Steuerberaterin Britta Trostel | 1.8.2022, 09:39 Uhr

Veräußerungsnebenkosten als Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung

Das Urteil
Das FG Köln hat entschieden, dass Veräußerungsnebenkosten wie Notar- oder Rechtsanwaltskosten, welche beim Verkauf einer nicht zur Einkünfterzielung verwendeten Immobilie anfallen, als Werbungskosten bei der Vermietung angesetzt werden dürfen, wenn der Veräußerungserlös für den Erwerb einer Immobilie, welche vermietet wird, verwendet wird. Das FG hat entschieden, dass ein Werbungskostenabzug bei den Einkünften aus Vermietung deshalb vorgenommen werden darf, da ein Veranlassungszusammenhang zwischen den Veräußerungsnebenkosten und den späteren Vermietungseinkünften gegeben ist. Der Veräußerungserlös ist nämlich von Vornherein für die Finanzierung des Vermietungsobjektes bestimmt gewesen und auch als solches verwendet worden.

Die Quelle
FG Köln online, Urteil vom 21.03.2018 - 3 K 2364/15; Revision anhängig, BFH-Az. IX R 22/18



Steuerberatung Aschaffenburg - Steuerberaterin Britta Trostel

Steuerberatung Aschaffenburg - Steuerberaterin Britta Trostel

Diese Website verwendet keine Cookies für Marketing-, Tracking- oder Analysezwecke! Es werden ausschließlich technisch notwendige Cookies verwendet. Es wird gespeichert, ob Sie den Cookies zustimmen, dieser Cookie wird beim Schließen des Browserfensters gelöscht. Zwei weitere Cookies speichern die Auswahl des Filters bzw. das Absprungkapitel um wieder zurückkehren zu können. Diese beiden Cookies laufen spätestens nach 24h ab. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Sie können das Setzen von Cookies grundsätzlich in Ihren Browsereinstellungen untersagen, allerdings kann dadurch die Funktion der Website stark eingeschränkt sein.

Steuerberaterin Britta Trostel - ihr Steuerberater in Aschaffenburg

Akzeptieren >